vhs.film.abend (III)

Kultur
Donnerstag, 28. Mai 2020 - 19:30

v h s . f i l m . a b e n d e  führen die jahrzehntelange Tradition der vhs.Filmkunst fort, indem Sie ganz besondere Filmerlebnisse bieten. Die Auswahl reicht von filmhistorischen Raritäten über internationale Geheimtipps bis zum amerikanischen oder deutschen Popcornkino. Erzählkino ist genauso möglich wie Essay- oder Dokumentarfilm. Kriterium für die Auswahl ist, dass die Filme Anlässe bieten für ungewöhnliche Erfahrungen, Perspektiverweiterungen und spannende gemeinsame Diskussionen. Denn: Das Filmgespräch im kleinen Kreis ist ebenso wichtig wie die Filmsichtung selbst. Studierte Filmwissenschaftler bieten interessante Einblicke in filmhistorische Kontexte und außergewöhnliche Analyseansätze. Sie werden erstaunt sein, was es in altbekannten Filmen noch Neues zu entdecken gibt!

Der Gruselfilmklassiker führt verschiedene historische Einflüsse zusammen: Die Romane der Schwarzen Romantik, das expressionistische Kino der Weimarer Zeit und die Stilmittel des Neuen Deutschen Films. Regissuer und Hauptdarsteller haben das Deutsche Kino der 1970er und 1980er Jahre maßgeblich geprägt. In vielen Szenen theatralisch und nüchtern inszeniert, variiert der Film romantische Motive.

Aus lizenzrechtlichen Gründen kann der Filmtitel nur auf Anfrage bei der vhs Hochtaunus (info@vhs-hochtaunus.de) oder der Alten Wache (kurse@alte-wache-oberstedten.de) bekannt gegeben werden.

Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit der vhs Hochtaunus statt.

Eintritt: 4 Euro (Abendkasse)

Anmeldungen werden ab 16. Dezember 2019 unter www.vhs-hochtaunus.de erbeten. Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 50 Personen